Artikel für Anzeige

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung schreibt der Autor Hans-Henning Kappel eine 14-tägliche Artikelreihe zum Thema „Qualifikation & Erfolg“. Bisher hatte er die Themen dafür selbst ausgewählt. Diesmal wünschte ein Redakteur der FAZ allerdings einen bestimmten Artikel zum Thema „Ausbildung in Kommunikations- und Medienberufen“.

Da Kappel mit diesem Bereich nicht sonderlich vertraut war, wandte er sich mit der Bitte um Hilfe an die FAZ. Diese schickte ihm Pressetexte der PR-Akademie Rhein-Main, die er in großen Teilen übernahm, ohne die Quelle zu nennen.

Das alles erklärt Hans-Henning Kappel in einer E-Mail gegenüber Sascha Stoltenow. Ihm war dieser „Artikel“ in der FAZ aufgefallen. Auf die Frage, warum Kappel den PR-Text einfach abschreibt und die Quelle nicht nennt, bekommt Stoltenow aber keine Antwort. Ebenso bleibt die Frage offen, ob es sich bei diesem normalen redaktionellen Artikel in der FAZ nicht tatsächlich um bezahlte Werbung handelt.

Soltenow spekuliert, dass es sich bei dieser FAZ-Veröffentlichung um ein Koppelgeschäft der Anzeigenakquise und der Redaktion handelt.

(via PR-Journal, 11. Mai 2009, mit PDF-Dateien des FAZ-Artikels und der Kommunikation zwischen Sascha Stoltenow und Hans-Henning Kappel)

Kritisierte Publikation: FAZ
RJ, 12. Mai 2009, 23:14 Uhr, 1 Kommentar



Kommentare: Sie können alle Antworten zu diesem Beitrag per RSS 2.0 abonnieren. Kommentare und Trackbacks sind momentab geschlossen.

Bisher 1 Kommentar
  1. Von Sascha Stoltenow, 13. Mai 2009, 19:13 Uhr

    Kurze Präzisierung: die FAZ hat mittlerweile geklärt, dass es sich um eine Anzeigen-Sonderveröffentlichung handelt. Künftig wird dies entsprechend gekennzeichnet. Weiterhin habe ich nicht vermutet, dass ein FAZ-Redakteur den Beitrag in Auftrag gegeben hat, sondern Herr Dr, Kappel hat geklärt, dass ihn die Anzeigenabteilung mit der Erstellung eines Artikels beauftragt hat. Doch auf hierfür gelten Spielregeln, deren Einhaltung in Zukunft angestrebt wird. Gut so.

Name (required)

E-Mail (required)

Website

Kommentar schreiben